home sweet home…

zuhause, gewählt hab ich auch schon, mein „neues“ Internet eingerichtet, und nun habe ich lust entweder aufzuräumen, was ich eigentlich erst morgen machen wollte, aber wenn ich schonmal lust dazu habe *grins* oder zu testen meinen linux-rechner neben meinem aktuellen ins netz zu bringen. wenn das klappt wechsel ich endgültig auf ubuntu.

die woche bei dod war schön. auch wenn ich irgendwie wahnsinnig viel geld ausgegeben habe. wo ist das blos hin? achja… es ist gewandert in eine konzertkarte, karten in einer wunderschönen box, eine neue Kette, ich trage das erste mal in meinem Leben ein Pentagramm. bis jetzt hatte ich nie das gefühl eines tragen zu wollen. nun habe ich das Gefühl, eines haben zu wollen, also habe ich mir eines gekauft. Und dann noch der abend gestern im zaubertrank. 3 Gläser Wein sind in meiner derzeitigen finanziellen Lage eigentlich viel zu viel. ich müsste lernen meine Grenzen mal zu respektieren. vor allem meine finanziellen. aber in HH ist es jedes mal so, als hätte ich Urlaub, und müsste mir keine Gedanken um das liebe Geld machen. einerseits gut, andererseits auch ziemlich doof. denn viel hab ich davon nun wirklich nicht im Moment.

Ich glaube ich fange an mit aufräumen, das PC-basteln kann noch ein wenig warten bis ich keine Lust mehr habe auf aufräumen 🙂

Ein Gedanke zu „

Kommentare sind geschlossen.