so, nachdem ich gestern bei kev war, und dort interessantes vernommen ahbe hier mal ein spontanes „hallo Uwe, grüß mal deine Frau“ von mir. *grins*

und nun zum „normalen teil“ meines blogs. *grins*

war wie gesagt gestern bei kev, war auch eigentlich alles ok, nur dass ich die ganze zeit immernoch so eine gewisse distanz zu t. und kev gespürt habe. warscheinlich muss die im moment von meiner seite auch sein, damit ich unverletzlich werde, damit mich einige situationen nicht treffen können.

es war gestern in einer situation wie früher. die beiden hängen sich heulend in den armen, und ich sitze daneben. und denke mir dumdidum… ist ja schön, dass die beiden gegenseitig versuchen sich zu therapieren, aber was soll ich hier? so das klassische fehl am platze gefühl. wenigstens muss ich mir nicht mehr denken, warum lässt er sich von ihr helfen, aber von mir, seiner freundin, nicht. Dafür läst er sich mittlerweile, zumindest in einer ganz speziellen sache, von mir helfen. verquere welt das ist.

so, genug geschrioeben erstmal für heute, morgen nach dem termin beim aamt fahre ich nach hh um dod zu besuchen *freu*