kann mich nicht irgendwer aus dem verkehr ziehen für die nächsten 3 monate? solange, bis kev ausgezogen ist und ich nicht mehr arbeiten muss?
am besten ausknocken. möchte die drei monate einfach nicht mitbekommen. danach kann ich gerne weiter machen. mit mir selber kämpfen, dass diese kopfentscheidung die richtige ist. ich balanciere auf einer sehr steilen rutsche ins loch. versuche verzweifelt nach oben zu kommen. heute bin ich ausgerutscht. ein stück nach unten gerutscht. konnte mich aber noch festkrallen bevor ich unten angekommen war. aber solangsam geht mir die kraft aus. gedanken in meinem kopf, die da nicht sein dürfen. die ich für mich selber nicht akzeptiere… möchte mir die arme aufschneiden. erlaube ich mir nicht. möchte mich durch rauchen weiter zerstören. eraube ich mir nicht. möchte fressen. da bin ich weich geworden. ist nicht so schlimm wie arme aufschneiden oder rauchen. die kilos kann ich morgen abtrainieren… ich möchte hier raus und nicht mehr zurück müssen solange es so ist wie es ist.

ich will hier weg.