Wissenschaftsgedanken

Vielleicht sollte ich es für mich einfach akzeptieren, dass ich zwar mit Wörtern umgehen kann, und gute Geschichten mag, aber eher der naturwissenschaftliche Wissenschafts-Typ bin und nicht der sagenhafte Literatur und Wörter-Mensch.
Es fühlt sich immer komisch an, wenn andere wundervoll mit Wörtern umgehen können oder Bücher lesen und sich in tiefe Analysen oder aufregende Sätze verlieren, und ich habe halt hinterher die Geschichte gelesen habe, aber man kann nicht alles können.
Wenn ich das jetzt noch verinnerlichen könnte, und mich nicht immer unbegabt fühlen würde wäre ich weiter.
Mich irritiert es dafür, wenn andere sich denken, dass sie schauen wie viel von etwas sie verbrauchen, und dann nicht das Ausgangsgewicht incl. Verpackung wiegen, sondern einfach von dem Gewicht ausgehen, dass auf der Packung steht. 😀

Wünsche

Die letzten Wochen habe ich mich sehr viel mit mir beschäftigt. Damit, was ich mir für mich aktuell wünsche. Keine Vorsätze, sondern Wünsche an mich selber.

Ich wünsche mir für mich:

  • Bewegung
  • Besser Essen – Ernährung statt Fressen
  • Mehr Struktur im Außen (sowohl Räumlich als auch Zeitlich)
  • Weniger Zeug, dass überall rumfliegt
  • Fallen lassen/ Loslassen können
  • Die Mauern des Selbstschutzes möchte ich weg haben. Oder zumindest weicher/kleiner haben.

zu lang für Twitter (Kurz-Jahresrückblick 2020)

Es war zu lang für Twitter, also landet es jetzt hier 🙂

Zusammenfassend kann man sagen, dass 2020 eine Achterbahn war. Im März ging alles kaputt inclusive der Welt, danach 9 Monate mit Panik und Unruhe im Nacken. Dörloper geworden und das Laufen gelassen. Eine Katze bekommen, lieben gelernt und 2 Monate später verloren an die Straße vor dem Haus, 2 Kinder recht erfolgreich zuhause unterrichtet, 2 Kinder extrem besorgt in die Schule gelassen, für zwei Kinder aber auch einen guten Arzt gefunden und endlich Hilfe. Ein Motorrad bekommen und dann nie gefahren, 12  kg zugenommen aber immerhin nicht angefangen zu trinken, mit P&P und der #Jagdgesellschaft die Seele irgendwie zusammen gehalten, in den letzten Wochen manchmal sogar Licht gesehen, dass mir zwischendrin verloren gegangen war. Ich kann sogar wieder lesen, was zwischendrin gar nicht mehr ging.

 

Eine Achterbahn eben.