die regeln nach denen ich versuche zu leben zu papier gebracht

habe ich vor längerer zeit schonmal gemacht, erinnerte mich gerade daran, poste sie nun hier, als erinnerung füür mich selber 🙂

Regeln

Du sollst versuchen keinen Menschen zu verletzten. Egal ob körperlich, seelisch oder geistig oder durch Magie. Du darfst dich jedoch wehren. Je nach Situation mit angemessenen Mitteln. Schade Menschen nicht, sondern versuche ihnen zu helfen. Und bedenke dabei: auch du bist ein Mensch.

Tue einem Wesen nicht was du nicht willst das dir getan. Dies schließt keine Situationen ein in denen dein Leben auf dem Spiel steht. So darfst du z.B. ruhig Fleisch essen. Und auch ruhig Pflanzen. Aber keine Tiere oder Pflanzen aus anderem Grunde töten. Wenn du trotzdem etwas von einer Pflanze möchtest, so bitte sie drum und nimm in jedem Fall nur so viel wie die Pflanze ertragen kann, so das sie weiterleben kann.

Lüge nicht. Wenn du der Meinung bist aus der einen oder anderen Situation heraus besser Lügen zu sollen, sage lieber nichts. Wenn du nicht nichts sagen kannst musst du die Wahrheit sagen. Egal wie sehr du andere damit verletzt oder enttäuscht.

Ehre die Toten wie die Lebenden.

Versuche niemals jemanden zu missionieren. Jeder hat ein Recht auf eine freie Religionswahl, zwinge eine Person nicht, auch nicht durch Worte, deine eigene anzunehmen.

Stehle nicht. Keine Worte, keine Güter keine Ideen. Wenn du etwas benutzen möchtest Frage die Person der es gehört vorher.

Behandle den Besitz anderer und auch deinen eigenen mit Sorgfalt.

Befolge die Regeln des keltischen Gastrechtes. Egal ob als Gast oder als Gastgeber.

Wenn du um Hilfe gebeten wirst und du kannst sie geben ohne dir selber zu schaden so gewähre sie.

Mache nie etwas hinter dem du nicht voll und ganz stehst. Auch kein Ritual bei dem du ein seltsames Gefühl hast. Lass es lieber und mache stattdessen etwas anderes.

Benutze keine „harten“ illegalen Drogen und auch keine natürlichen Pflanzen die Vergiftungen hervorrufen können. Es gibt zwar Ausnahmen, doch die sind sehr selten.

Schreibe das Wissen das du erlangst nicht für andere auf. Es gehört immer mehr dazu etwas zu erklären als nur bloße Worte auf Papier. Wenn du es allerdings für dich selber aufschreiben möchtest mache dieses ruhig.

Beeinflusse keine Lebewesen, es sei denn dein Leben hängt davon ab. Oder der zu Beeinflussende hat es dir zu Trainingszwecken erlaubt.

Benutze ein Symbol nur wenn du seine Bedeutung kennst. Wenn du ein Amulett tragen möchtest finde die Bedeutung raus, bevor du es um deinen Hals trägst. Auch solltest du Symbole nicht missbrauchen.

Verlange niemals einen Lohn für deine Hilfe. Lass dir jedoch wenn es sein muss deine Kosten zurückgeben. Wenn dich jedoch jemand entlohnen möchte für deine Hilfe, so lehne dieses nicht ab.

Prahle nicht mit deinen Fertigkeiten.

Inspirationen aus „freche Hexen“ von Silver Raven Wolf, jedoch nichts geliehen oder geklaut.

Es fehlt: was ist das keltische Gastrecht.