Die Welt hält den Atem an…

wie wird es wohl weiter gehen?
ich warte mit.

Undefinierbare spannung in meinem inneren, undefinierbare gefühle..
aufbruchstimmung
warten auf das dicke ende
habe das gefühl, dass wir alle gerade verzweifelt an diesem alles ist gut gefühl festhalten.
P hat mich gestern geknufft, als ich kev als er ging die stinkefinger gezeigt habe. alle beide.
meine reaktion war: er hats verdient (auch wenn er sie nicht gesehen hat)
ich glaube kev weiß gerade garnicht was er mit mir anfangen soll.
gibt sich sichtlich mühe. aber andererseits bringt er aussagen, die mich ernsthaft an ihm zweifeln lassen. wie wenn er testen würde wie lange ich an ihn glaube, an seinen Charakter glaube, daran glaube, dass er nicht das Charakterschwein ist das er versucht darzustellen.
Auf der anderen Seite:
Freunde. gute Freunde. eigentlich. sagen, dass man mit ihm über nichts anderes als WOW mehr reden kann. stimme ich ihnen bedingt zu. Beklagt er sich über das selbe. Wer ist da nun „Schuld“ was kann man da denn machen?
Kev verkriecht sich immer mehr in sein ich brauche keine Freunde Haus. aber ich brauche die freunde… irgendwas läuft da schief…

Und die Welt hält den Atem an um zu sehen wie ich entscheide. ich auch. und täglich wieder entscheide ich mich. warscheinlich nurnoch eine Frage der zeit bis ich mich dagegen entscheide…
Und wessen „Schuld“ ist das dann? Meine, da ich ihn geheiratet habe, obwohl ich zweifel hatte? Meine Weil ich nicht mehr kann?
Seine weil er es nicht sieht?
Seine weil er wenn ich ihm sage. dass er sich arbeit suchen muss, weil ich sonst nicht mehr lange durchhalte sagt, dass er dann geht?

Mal schaun wie ich mich heute entscheide…

Mal schaun ob er irgendwann wieder anfängt dieses blog zu lesen.

Liest hier eigentlich jemand mit, den ich im realen kenne? außer Stjama? meldet euch doch mal…