erklärung von gestern…

erstmal: muhaha, ich kopfweh. aber längts nicht so schlimm wie gestern. nud auch nur, wenn ich mich viel bewege.

dann: ich bin gestern auf dem weg zur arbeit im Bus aufgestanden, weil es kurz vor meiner haltestelle war, und babei bin ich mir dem kopf unter eine festhaltestange geknallt. hab mir erst nichts dabei gedacht, weil in den 5 minuten die es von da an noch zum arbeitsplatz hatte ist der schwindel noch nicht durch gekommen. am arbeitsplatz sitzend und konzentriert war auch alles kein problem, nur als ich dann aufgestanden bin, da wusste ich, ich sollte zum doc. also jacke genommen und auf zum betriebsarzt, der mich weiter geschickt zum chirurgen zum prüfen, ob es wirklich nur eine prellung ist, letzten endes war ich 1,5 stunden unterwegs und es ging mir scheiße. aber die 1,5 stunden werden mir als arbeitszeit angerechnet. 🙂

naja, heute habe ich nurnoch kopfweh, und keinen schwindel und kein schlecht sein mehr, da kann man denn auch wieder arbeiten, gell?

wobei mir einmal mehr einfällt: ich wäre jetzt gerne zuhause, aber ich versuche ja einen guten eindruck zu hinterlasen 😀