Hausfrau – und trotzdem keine Zeit :)

Seit 22.12. bin ich nun also gezwungenermaßen Hausfrau. Zeit habe ich trotzdem keine, zumindest bisher. Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr klammere ich mal aus, die ist eh anders 🙂
Nun habe ich also Montag morgen den ersten „regulären“ Tag als Hausfrau gehabt. Der Morgen ging drauf für Wäsche waschen, Wohnung aufräumen, Einkaufen und Dinge organisieren. Den Nachmittag über war ich bei meiner Oma, denn die hatte Geburtstag.
Heute Morgen war ich total eredigt, weswegen ich den Vormittag verpennt habe. Heute Nachmittag habe ich dann mit Simon gespielt, versucht Dods Rad zu reparieren, und schon ist der Tag heute auch schon wieder um.
Morgen steht im Zeichen der Termine. um 9:15 hat Simon einen Termin beim Kardiologen, wenn wir Glück haben sind wir da um 10 wieder raus. um 11:40 muss ich dann das Haus verlassen um um 13 Uhr pünktlich beim Frauenarzt zu sein, erstes CTG und letzter Ultraschall. Dafür muss ich wohl plus Wartezeit mindestens 1,5 Stunden einplanen. Bin also um 14:30 Uhr da raus, und um 15:30 dann etwa zuhause. Um 16 Uhr muss ich los, weil ich zum „entspannenden“ Schwangerschafts-Yoga muss, denn wenn ich nicht hin gehe zahlt die Krankenkasse den Kurs nicht.
Morgen also der Hammertag. Nachdem ich vom Tag gestern heute schon total platt war möchte ich nicht wissen wie es mir morgen abend erst geht…
 
Ansonsten geht es mir aber den Umständen entsprechend gut, Luft habe ich keine mehr, aber da mittlerweile die 32. Schwangerschaftswoche angebrochen ist, ist das wohl durchaus normal 🙂
Ich bin gespannt wie es dem Mäuschen geht und wie rum es liegt und überhaupt.

Ein Gedanke zu „Hausfrau – und trotzdem keine Zeit :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.