was wächst denn da?

Langsam erwacht unser Garten, und ich bin jeden Tag mehr gespannt, was da draußen so alles wächst 😉
Mithilfe meiner Freunde auf Facebook habe ich einiges schon entziffert :D, einiges wusste ich auch selbst.
 
Unser Garten ist unterteilt in der Teile, vor dem Haus, hinter dem Haus und Obstgarten :D.
Vor dem Haus wachsen Hornveilchen und Bellis, die haben wir selber gepflanzt. Dann Narzissen, ein Apfelbaum, Flieder, Taubnessel, meine Schwiegermutter meint, sie habe eine Zier-Erdbeere und Nelken erkannt, das habe ich noch nicht verifiziert 🙂 .
Auf der anderen Seite vor dem Haus wächst  noch nicht so richtig was, da hat der Vermieter Kompost der noch nicht fertig war auf den Steingarten gekippt, und es kämpft sich erst langsam was raus. Ackerschachtelhalm habe ich gesehen, und unter dem Sandberg der noch in die Sandkiste gebracht werden will wächst die einzige Wegerich-pflanze des gesamten Gartens. Ich muss die dringend dazu bringen, dass sie sich noch etwas vermehrt 😀
hinter dem Haus wächst schon allerhand. Neben Ackerschachtelhalm, Gundelrebe (wahrscheinlich) und Scharbockskraut wächst hier ein Mandelbäumchen, eine „Zierkirsche“ wobei der Zier-teil noch nicht sicher ist, Tulpen, Frauenmantel in großen Mengen, ein mir unbekanntes Bäumchen, von der Schwiegermutter verifizierte Schwertlilien (noch nicht sicher) und Mohn.
 
Auf der Wiese kommen Apfelbäume, Birnenbäume, Pflaumenbäume, Birken, 2 unbekannte Baumarten,Weiden, Johannisbeeren, diverses unbekanntes Baummaterial. Zusätzlich haben wir da Scharbockskraut, Giersch, Gundelrebe, Taubnessel, Brennessel, evtl. Pfingstrose, und noch so das eine oder andere, was noch wachsen muss bevor man es identifizieren kann.
Manchmal wünsche ich mir meine Kräuterfreunde hier, zum gemeinsam über die Wiese robben und rätseln :D.
 
Leider hat unser Vermieter bei vielen Bäumen einen dermaßen Kahlschlag gemacht, dass man da noch gar nichts sieht. Auch der ganze Clematis sieht so aus als käme er nicht mehr. Im Rest des Gartens hat er großflächig raus gerissen und wir warten nun ab, was den Kahlschlag überlebt hat 😀
Wollt ihr mit raten wenn es das nächste Mal was zu raten gibt?
 
Wir warten gerade auf unsere Bestellung über Lavendel im Massen, einen Grundstock an Erdbeeren und einen Kräuterbeetgrundstock.

2 Gedanken zu „was wächst denn da?

  1. manche Pflanzen brauchen Kahlschlag um hinterher umso besser auszutreiben, besonders auffällig beim Wein. Wartets erst mal ab, was das erste Jahr so bringt, das ist ganz spannend 😉
    einen grünen Daumen wünscht dir Lisabeth

    • ja, so machen wir das. Hier wird nur gejätet wenn ich das Kraut vorher Identifiziert habe 😉 Löwenzahn in der Wiese darf stehen bleiben, im Beet nicht. Beim Rest warte ich aufs Blühen oder eine andere Möglichkeit zur Identifikation 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.